Extravideo zur Grafikkontroverse von Sozou

„Was lange währt wird endlich gut.“

Das wird man denken, wenn man sich das Werk eines gewissen Sozou anschaut, denn er hat es geschafft, die Kritik des neuen Grafikstils von Diablo 3 auf ein neues Level zu bringen, dabei hat er den gesamten Dungeon-Teil des Gameplay-Trailers nach seinen Vorstellungen verändert. Das Ergebnis könnt Ihr Euch auf seiner Seite ansehen. Unter Beachtung von Jay Wilsons Kritik an den mehr oder weniger “manipulierten” Screenshots ist das recht interessant.

Außer dem Video sind auf seiner Seite auch Screenshots von der überarbeiteten Fassung und ein kurzer Videovergleich zu finden. Sozous Vorstellungen waren eine farblich entsättigte Umgebung aber mit immer noch bunten Zauberspruch- und Skilleffekten , sowie ein insgesamt „dreckiges“ Gesamtbild mit gröberen Kanten. Die Außenwelt hat er aber unangetastet gelassen, weil sie seiner Meinung nach schon ganz gut aussieht.

Auch wenn Blizzard einer Überarbeitung bereits eine klare Absage erteilt hat, ist es trotzdem interessant zu sehen, wie ein “dunkles” Diablo 3 aussehen könnte. In den früheren Designstadiwn soll das Spiel auch deutlich dunkler und düsterer ausgesehen haben. Blizzard hatte sich jedoch aus mehreren Gründen gegen das etwas düstere Design entschieden. Dazu zählte vor allem die schlechtere Gegneridenfikation und das monotone Gesamtbild , das in einem kurzen Shooter vielleicht funktioniert, aber bei einem auf Langzeitmotivation angelegten Spiel wie Diablo sehr schnell langweilig wird.