Neue Battle.net 2.0 Features

Der Release von StarCraft 2 rückt näher und damit auch das geplante “Update” des Battle.net. Nur gibt es von offiziellen Sprechern noch kaum News, wie dieses Battle.net 2.0 im Detail aussehen soll. Ab und zu lässt ein Mitarbeiter von Blizzard aber das eine oder andere neue Feature durchblicken. Auf diii.net hat man sich nun die Arbeit gemacht, so ziemlich alle schon bekannten Informationen aus Interviews, in einem großen Artikel zusammenzutragen.

Kurz gesagt wird das neue Battle.net größer, schöner, sicherer, reicher an Funktionen zur Spielerstellung und einfacher zu bedienen. Insbesondere legt man bei Blizzard wohl viel Wert auf komfortablere Möglichkeiten Mitspieler zu finden – seien es nun Freunde oder andere, zufällig ausgewählte User aus der ganzen Welt – und einen umfassenden Schutz vor Cheats und Hacks .

Durch die, mit eigenen Charakteren, Bildern und Statistiken, persönlicher gestalteten Accounts, soll ein gewisses Verantwortungsgefühl in den Spielern geweckt werden.

Mögliche neue und vor allem handfeste Informationen, können wir aber höchstwarscheinlich zur BlizzCon im Oktober erwarten. Den kompletten Artikel könnt Ihr, in englischer Sprache, auf diii.net finden. Abschließend bleibt nur noch die Frage: Welche neuen Kniffe erhofft Ihr Euch vom Battle.net 2.0?

Neues von der GC und der PAX zu Diablo 3

Selbst zwei Wochen nach der Games Convention in Leipzig trudelt noch immer der ein oder andere Nachzügler ein. Wie z.B. auf der Penny Arcade Expo (PAX), die am letzten Wochenende in Seattle stattfand, gab es ein paar Infos zum kommenden Hack’nSlay Spektakel zu erblicken. Den Anfang macht ein Video-Interview , welches ein Kollege von Gamereactor auf der GC08 mit, wer hätte es gedacht, dem mittlerweile sicherlich von Halsschmerzen geplagten, Jay Wilson führen durfte.

In dem Interview ging es darum, dass man die Kernelemente aus den vorigen Spielen – wie die Kämpfe, das Itemsystem und den kooperativen Modus – bewahren will und nach Möglichkeit an vielen Stellen verbessern möchte. Wilson erklärte darüber hinaus, dass die Entwicklung des Einzelspielermodus sehr eng mit der des kooperativen Multiplayers verbunden sei. So sollen sämtliche Skills in beiden Modi sinnvoll und nützlich sein. Über die Trennung von PvP und Coop sagte er, dass man die User, die unbedingt mit anderen kämpfen wollen, von den Usern, die lieber kooperativ spielen wollen, trennen wird. Die erneuten Erklärungen zur Grafikkontroverse, kann wahrscheinlich niemand mehr hören, weil sie so schon an vielen anderen Stellen gefallen sind.

Auch die kurze Zusammenfassung des Besuches der PAX von Skewed & Reviewed, ist leider nicht sehr ergiebig. Einzig der Punkt „Traps“, oder „Fallen“ enthält ein Paar bisher unbekannte Infos. So ist es wohl sicher, dass sich die Spieler auf einige Dinge dieser Art gefasst machen dürfen. Allerdings will man das Spiel nicht allzu schwer gestalten. Interessant ist jedoch, dass man anscheinend in Dungeons und der Außenwelt unterschiedliche Strategien anwenden muss.

Bundesliga, 26. Spieltag: FC Bayern und RB Leipzig vor Pflichtaufgaben

Nach der letzten Länderspielpause dieser Saison steigt in der Bundesliga eine englische Woche, mit der der Endspurt eingeläutet wird. Spannung herrscht derzeit vor allem im Rennen um die internationalen Plätze und im Kampf gegen den Abstieg bzw. gegen die Relegation.

Die Meisterschaft scheint hingegen schon frühzeitig wieder zugunsten des FC Bayern München entschieden, der neun Spieltage vor Schluss 13 Punkte vor RB Leipzig liegt, sodass man nicht mehr wirklich von einem Verfolger sprechen kann. Nichtsdestotrotz konzentrieren wir uns bei unserer Vorschau auf den 26. Spieltag, der ansonsten unter anderem auch noch das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund zu bieten hat, auf die Spiele der beiden in der Tabelle führenden Mannschaften.

FC Bayern München – FC Augsburg, 01.04.2017, 15.30 Uhr

Im oberbayerisch-schwäbischen Derby sind die Rollen natürlich klar verteilt. Während die Bayern einen weiteren Schritt in Richtung vorzeitiger Titelgewinn machen können und wollen, gehört der FC Augsburg zum großen Kreis der Mannschaften, denen zwar nicht mehr unbedingt der direkte Abstieg, aber sehr wohl die Relegation droht. Aktuell trennen den FCA lediglich zwei Punkte von Rang 16 und bei einer Pleite in München sowie entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz könnte es für die Mannschaft von Trainer Manuel Baum durchaus nach unten gehen.

Für die Buchmacher steht nahezu außer Frage, dass die Bayern die Partie gewinnen werden. So gibt es für Wetten auf einen Sieg des Rekordmeisters maximal die von Tipico und Mybet offerierte Quote 1,12, wohingegen ein Tipp auf Augsburg bei Bet3000 den 33,33-fachen Einsatz brächte. Und selbst für Wetten auf Remis ist die Top-Quote 11,43 ebenfalls von Bet3000 stattlich.

RB Leipzig – SV Darmstadt 98, 01.04.2017, 15.30 Uhr

In Leipzig hofft man, gestärkt aus der Länderspielpause zu kommen, nachdem es in den Wochen zuvor nicht mehr wirklich rund lief. Weil Borussia Dortmund und auch die TSG 1899 Hoffenheim näher gerückt sind, richtet sich der Blick der Roten Bullen indes nicht mehr nach oben auf die Bayern, sondern auf die Verfolger, die ebenfalls am liebsten auf direktem Weg in die Champions League einziehen würden, wofür der dritte Platz nötig ist. Darmstadt auf der anderen Seite hat sich zwar noch nicht aufgegeben, doch bei zwölf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz fällt der Glaube an die Rettung schwer. Um doch noch in der Liga zu bleiben, müssten die Lilien wohl beinahe schon alle ihrer noch ausstehenden Spiele gewinnen.

Die Buchmacher glauben indes schon nicht an einen Darmstädter Sieg in Leipzig, wie die Top-Quote 10,50 von Betsafe und Betsson zeigt. Dagegen gibt es für Wetten auf einen Heimsieg maximal die Quote 1,36 unter anderem von Betway und Betvictor. Den Quotenvergleich für Wetten auf Unentschieden führt Interwetten mit der 5,50 an. (Quoten: http://www.sportwetten-online.com)

 

Privatkredite sind der Hit

live-1532301_640
Ein Privatkredit wird bei kleinen Summen nicht unbedingt benötigt. Wer einen kleinen Kredit beziehen will, der sollte am besten auf eine der kostenlosen Kreditkarten zurückgreifen. Kostenlose Kreditkarten gibt es im Internet von Direktbanken en masse. Das Verbraucherportal Kreditkartenvergleich.org informiert ausführlich über die Angebote der Banken an kostenlosen Kreditkarten.

Um an einen Kredit ran zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die einfachste und beste Lösung ist natürlich immer noch die Bank. Auch Familienmitglieder vergeben Kredite und irgendwelche Institute. Mittlerweile gibt es aber auch noch Privatkredite, die man vor allem im Internet bekommt. Es gibt schon einige Portale und Ratgeber Finanzen wo man Finanz Info bekommt unddie sich darum kümmern, dass jeder seinen Kredit bekommt, wenn er ihn braucht. Privat Personen können sich dort ihre Leute aussuchen und das Geld verborgen. Doch so einfach ist es auch wieder nicht. Jedenfalls nicht für die Menschen, die das Geld dringend benötigten. Bevor man sich auf dieser Seite überhaupt anmelden darf, muss man ebenso einen Gehaltsnachweis verschicken.

Diese sind manchmal sogar noch strenger als Banken. Das heißt, man kann es also gleich wieder vergessen. Hat man zu wenig Geld, bekommt man auch keines. Alle anderen sind aber gerne eingeladen Privatkredite ab zu schließen. Die Zinsen sind manchmal wirklich günstiger als bei der Bank. Wer aber nun wirklich der Kreditgeber ist, ist fraglich. Ob man dieser Person vertrauen kann, ebenso. Deswegen wie immer, alles dreimal nachfragen und auch vertraglich absichern lassen. Nur so ist garantiert, dass nicht eines Tages, die Mafia vor der Türe steht. Die braucht nun wirklich keiner im Gegensatz zu einem iPhone ohne Vertrag.

Man möchte ja nur seine Schulden oder seine Kfz-Versicherung abbezahlen und nicht sein Leben riskieren. Wenn, dann wirklich nur kleine Summen aufnehmen. Riesige Millionenbeträge wären zu Risikoreich. Es gibt aber Leute, die verborgen solche Unsummen. Ob man sich darauf einlässt oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Besser wäre es, wenn man doch zur Bank geht oder sich einfach mal in einem der vielen Ratgeber Finanzen umhört, welche Möglichkeiten am günstigsten sind. Sowas erspart einem nicht nur viel Ärger, sonder meistens auch viel Geld.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, Kredite mit kleineren Kreditsummen aufzunehmen (Kleinkredite). Hierbei ist meist schon eine Kreditsumme von 500-1000 Euro möglich, informieren Sie sich einfach auf unterschiedlichen Webseiten im Internet wie z. B hier. Jetzt binäres Trading lernen.

Tolle Mode bei Ackermann bestellen

rk5161-1636868_640
Bei uns Frauen stehen Schuhe ganz oben auf der Einkaufsliste. Schuhe sind der Grund weshalb Männer häufig mit dem Kopf schütteln und sich fragen weshalb nun der zigste Schuh im riesigen Schuhregal stehen muss. Besonders beliebt bei Frauen sind High Heels. High Heels verleihen den Frauen einen besonderen Touch, welcher eine gewisse Eleganz nach außen ausstrahlt.

Markenschuhe aus der Schweiz

Das Versandportal Ackermann bietet eine große Auswahl an High Heels. Die Auswahl reicht von bekannten Marken wie Alba Moda über Buffalo bis hin zu Tamaris. Die Schuhe werden in den Größen 35 bis 43 angeboten. Auch die Farbauswahl lässt keine Wünsche übrig. So werden die Heels neben der Grundfarbe schwarz in zahlreichen weiteren Farben angeboten. Natürlich fehlt auch das unter Frauen beliebte rosa nicht. Ebenso kann zwischen Textil, Leder, Lack, Synthetik oder Lederimitat beim Obermaterial gewählt werden. Weshalb Frauen überhaupt High Heels tragen ist einfach zu beantworten. Frauen fühlen sich in High Heels schön und elegant. Heels wirken nach außen ästhetisch und verleihen der Trägerin daher ein sexy Gefühl. Hinzu kommt das es zu vielen Anlässen unvermeidlich ist auf High Heels zu setzen. Jetzt Testbericht 2016 lesen.

Mode von Esprit besonders beliebt

Zum richtigen Outfit benötigt die Frau auch die passende Uhr. Damenuhren von Esprit sind facettenreich und feminin zugleich. Die Uhren sind nur stylisch sondern auch zuverlässig und liefern immer die richtige Zeit. Das Versandportal Ackermann bietet unterschiedliche Damenuhren von Esprit an, welche ein alltäglicher Begleiter sind und dennoch dezent wirken. Uhren können zu vielen verschiedenen Anlässen getragen werden und zeichnen dennoch einen persönlichen Stil aus. Schließlich verleihen die Damenuhren von Esprit eine Art Individualität. Frauen können zwischen klassisch, elegant, sportlich oder extravagant wählen. Hinzu kommt die hohe Qualität der Uhren von Esprit. Die Uhren mit Liebe zum Detail und mit hochwertigen Materialen hergestellt. Hierbei spielt es keine Rolle ob die Frau sich für eine leuchtend bunte Edelstahluhr mit Kunststoffarmband, einen stilvollen Chronograph oder eine Uhr mit stylischem Wickelarmband entscheidet. Den passenden Kredit finden Sie hier.

Schokoladige Geschenkideen für den Partner

white-chocolate-380702_640
Geburtstag, Jahrestag, Namenstag oder Hochzeitstag – steht wieder einmal ein wichtiger Anlass bevor, beginnt vielerorts die Suche nach einer passenden Geschenkidee. Die eigenen Ansprüche an das Geschenk für den Partner sind bisweilen sehr hoch und dementsprechend aufwendig gestaltet sich die Suche auch. Das ergibt sogar Sinn, das Präsent soll wie eine Bombe einschlagen und den Partner in Freude versetzen.

Problematisch wird es, wenn der Geliebte gar keine Wünsche oder Vorlieben hat und sehr schwer zu beschenken ist. In solchen Fällen könnten köstliche Schokoladengeschenke die richtige Wahl sein, die einerseits eine persönliche Botschaft vermitteln und gleichzeitig sehr lecker schmecken. Bei der Wahl der schokoladenen Geschenkideen eröffnet sich Ihnen eine breite Auswahl, die im Hinblick auf die Vielfalt sicherlich für Zufriedenheit sorgt.

Schokoladengrüße zu jedem Anlass

Schokoladengeschenke stellen stets eine hervorragende Geschenkidee dar, ganz gleich, um welchen Anlass es sich handelt. Es gibt schokoladige Geschenkideen, die eher romantisch auftreten und deshalb zu besonderen Angelegenheiten verschenkt werden sollten. Das geht vorzüglich mit einer Praline in Herzlose oder aber einem Soul Food-Set „Liebesgrüße“. Ist der Anlass fröhlich zu definieren, bieten sich die niedlichen Schokoladenfiguren an, die köstlich aussehen und auch so schmecken. Außerdem kann den kugeligen Augen von dem Schokoladen-Frisch Romeo ohnehin niemand widerstehen. Selbst zu Weihnachten und Geburtstag dürfen die Schoko-Geschenkideen zum Einsatz kommen. Insbesondere Naschkatzen erfreuen sich an den leckeren Schokoladengeschenken.

Individuelle Schokoladenkreationen verschenken

Der Trend bei den Partnerschaftsgeschenken bewegt sich sehr deutlich zu den individuellen Geschenkideen, die sich von einer persönlichen Seite zeigen und eine ideelle Botschaft übermitteln. Ein solches Schokoladengeschenk beweist, dass Sie sich definitiv Mühe gegeben haben und die beschenkte Person Ihnen am Herzen liegt. Ihre Zuneigung zeigen Sie noch müheloser, wenn Sie sich für individuelle Schokoladentafeln entscheiden, die Sie selbst gestalten. Wenngleich es auch fertige Tafeln zu kaufen gibt, erweisen sich Eigenkreationen viel eher als echte Punktlandung. Die Basis-Schokolade ist frei wählbar und bei den Zutaten gibt’s grundsätzlich auch kaum Einschränkungen. Mit Früchten, Gewürzen, Nüssen, Extras und anderen Leckereien kann einmalige und leckere Schokoladenkreation erschaffen werden. Über die schmackhafte Eigenkreation freut sich der Partner weitaus mehr, zeigt diese Schokolade doch, dass Sie genau wissen, worauf Ihr Liebster steht.

Designprozess von Diablo 3 – Interview mit Jay Wilson

Hier haben wir eine Zusammenfassung über diverse Interviews von Jay Wilson, welche in Leipzig auf der GamesConvention gegeben wurden.

Bei Blizzard hat man -so hat es den Anschein- wohl zu Beginn des Designprozesses versucht, die Kernelemente aus Diablo 2 herauszufiltern, die das Spiel so erfolgreich machten. Insgesamt sind sie dabei auf sieben Merkmale gestoßen, zu denen unter anderem die isometrische Kameraperspektive, die einfache Steuerung, die hohe Wiederspielbarkeit durch zufallsgenerierte Inhalte und das Item-System gehören. Sämtliche späteren Entscheidungen wurden erst getroffen, nachdem ihre Auswirkungen auf diese Kernelemente klar waren.

All of these things—there are about seven things we identified that are really, really important. And a lot of those, for us, don’t matter that much at all. They’re much more malleable. That was one of the things that we, us working on the project, had those core competencies that we can always look back and say, whenever we wanted to make a decision, was it part of one of these? And if it wasn’t, throw it out.

Auf den Designprozess der Spielcharaktere angesprochen erklärte Wilson, dass man vor allem große Unterschiede zwischen den Klassen im Spiel erreichen möchte.

Schon allein wenn der Name fällt, soll dem Spieler klar sein, was die Figur ist und was man mit ihr anstellen kann. Abschließend wurde Wilson noch auf das Sound-Design angesprochen und ob man denn die alten Effekte, die wahrscheinlich jedem Diablo-Spieler in Fleisch und Blut übergegangen sind, wiederverwendet werden. Schön zu hören ist, dass der selbe Mitarbeiter, der schon bei Diablo 2 für diese Aufgabe zuständig war, auch an Diablo 3 arbeitet. Insgesamt wird man höchstwarscheinlich die gleichen Sounds beibehalten, allerdings in verbesserter Tonqualität.

Extravideo zur Grafikkontroverse von Sozou

„Was lange währt wird endlich gut.“

Das wird man denken, wenn man sich das Werk eines gewissen Sozou anschaut, denn er hat es geschafft, die Kritik des neuen Grafikstils von Diablo 3 auf ein neues Level zu bringen, dabei hat er den gesamten Dungeon-Teil des Gameplay-Trailers nach seinen Vorstellungen verändert. Das Ergebnis könnt Ihr Euch auf seiner Seite ansehen. Unter Beachtung von Jay Wilsons Kritik an den mehr oder weniger “manipulierten” Screenshots ist das recht interessant.

Außer dem Video sind auf seiner Seite auch Screenshots von der überarbeiteten Fassung und ein kurzer Videovergleich zu finden. Sozous Vorstellungen waren eine farblich entsättigte Umgebung aber mit immer noch bunten Zauberspruch- und Skilleffekten , sowie ein insgesamt „dreckiges“ Gesamtbild mit gröberen Kanten. Die Außenwelt hat er aber unangetastet gelassen, weil sie seiner Meinung nach schon ganz gut aussieht.

Auch wenn Blizzard einer Überarbeitung bereits eine klare Absage erteilt hat, ist es trotzdem interessant zu sehen, wie ein “dunkles” Diablo 3 aussehen könnte. In den früheren Designstadiwn soll das Spiel auch deutlich dunkler und düsterer ausgesehen haben. Blizzard hatte sich jedoch aus mehreren Gründen gegen das etwas düstere Design entschieden. Dazu zählte vor allem die schlechtere Gegneridenfikation und das monotone Gesamtbild , das in einem kurzen Shooter vielleicht funktioniert, aber bei einem auf Langzeitmotivation angelegten Spiel wie Diablo sehr schnell langweilig wird.

Wird das neue Battle.net ein Social Network ?

Weil neue Informationen zum kommenden Hack’nSlay Spektakel mittlerweile so selten geworden sind , könnte man auf den Gedanken kommen, dass bei Blizzard entweder die wartenden Diablo-Fans vergessen oder eine Nachrichtensperre bis zur BlizzCon erteilt wurde. Das Interview von Crispy Gamer mit Blizzards Co-Gründer Frank Pearce und PR-Beauftragten Bob Colayco über StarCraft 2 , fielen aber dennoch ein paar Aussagen zum neuen Battle.net, die wir Euch nicht vorenthalten werden.

Some of the ambitious goals that we have in terms of the online experience and Battle.Net — bringing that to the next level, and contemplating the things that are going on in social networks and other online gaming services like Xbox Live — I think that’s where we’re going to have some of the biggest challenges.

Interpretiert man ein wenig, so hat man sich bei Blizzard anscheinend sogenannte „social networks“ , unter die beispielsweise das StudiVZ und andere Spiele-Netzwerke , wie Xbox Live oder Steam fallen, genau angesehen. Da sich die Herren aber wieder sehr bedeckt gehalten und eigentlich nichts wirklich handfestes gesagt haben, können wir weiterhin nur mutmaßen, was das am Ende für das Battle.net bedeuten wird.

Fest steht jedoch, dass für Starcraft 2, eine DirectX 10 Unterstützung vorhanden sein wird , sowie warscheinlich auch für Diablo 3. Für richtige Informationen zum neuen Multiplayer-Portal werden wir aber wohl weiterhin auf die BlizzCon warten müssen. Dennoch hoffen wir, dass unsere Vermutung hinsichtlich der Nachrichtenebbe sich nicht als wirklich wahr erweisen wird. Es wäre schade, für einen so langen Zeitraum keine neuen Informationen zu bekommen.